Deutsch Französisch Italienisch
Sprache: 

 

 

Wir fordern:

 

  • das Recht auf gewaltfreie Erziehung,
  • ein ausdrückliches Verbot im Zivilgesetzbuch (ZGB) von Körperstrafen und psychischer Gewalt an Kindern auch in der Schweiz,
  • Begleitmassnahmen, nämlich Informationen über die Rechte des Kindes und Unterstützung, Beratung und Bildung für Eltern.

 

 

 

Das Beispiel Deutschland

 

Wir nehmen hier das Beispiel Deutschland, weil unser Nachbarland eine gute Formulierung in sein Zivilgesetz aufgenommen hat:

"Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig". (BGB Art. 1631, Abs. 2)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

..